Neue Möglichkeiten

Die wegweisenden Fragen haben den Weg zu neuen Erkenntnissen und Kernursachen gezeigt.  Diese haben wiederum angegeben, wo einfache Lösungen und “high-Impact” Resultate zu finden waren. Daraus sind neue Möglichkeiten entstanden, wie die weiter unten.   

Eine angenehme Überraschung waren die Resultate auf unbekannten Gebieten. Teil II enthält entsprechende Beispeile. 

Teil I: Von Resultaten zu Möglichkeiten 

1. Wegweisende Frage 1 ist über ein einziges Wort zu lösen

Wegweisende Frage 1: die auflaufenden Konflikte zwischen traditionellen und agilen Methoden

Dieses Wort wurde in 2011 als Ergänzung zu populären Methoden für den Umgang mit Komplexität veröffentlicht. Leider ging es im Überfluss der Informationen und im Konflikt zueinander stehenden Empfehlungen verloren.  

Es stellte sich heraus, dass noch etwas gefehlt hat. Das ist der Grund, warum wir dieses Wort erst dann mitteilen, wenn man eine kleine Übung durchlaufen hat. Möchten Sie wissen, wie diese Herausforderung zu lösen ist?

Möglichkeiten

Eliminieren eines der ‘highest-Impact’ Probleme über nur ein Wort.

Hierbei geht es um ein strukturelles Problem, das die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen untergräbt. 

2. Ein paar veränderbare Kernursachen lieferten die Erkenntnisse zu ‘was funktioniert’ und ‘was man tunlichst vermeiden sollte’

Nur ein paar Kernursachen lieferten die Erkenntnisse und die Richtung, aus denen Resultate wie die dieser Seite möglich wurden. Ob es um das Kerngeschäft ging, die IT, den öffentlichen Dienst oder das Gesundheitssystem, die fundamentalen Kernursachen waren dieselben. 

Möchten Sie die veränderbare Kernursache von lähmender Bürokratie und überwältigender Komplexität wissen? Möchten Sie wissen, wie die Bürokratie und Komplexität auf ein gesundes Maß reduziert werden können? Die Antworten stehen über den Link bei Punkt 1 zur Verfügung. 

Möglichkeiten

Das wählen können, was in der heutigen Welt funktioniert und das vermeiden können, was man tunlichst vermeiden sollte.

Eliminieren der lähmenden Bürokratie und überwältigenden Komplexität.

Das Erreichen gesunder Niveaus an Bürokratie und Komplexität.

3. Das Gebiet der sehr komplexen, internen Kommunikation von Frage 3 wurde überbrückt 

Bei EDS, damals noch unabhängig, hat eine relativ einfache, agile Lösung das Kommunikationsgebiet für die 30.000 europäischen Mitarbeiter überbrückt. Was mit dem linearen Prozessmodell, benutzerunfreundlichen Tools und organisatorischen Barrieren nicht funktionieren konnte, ist über natürliche Prozessabläufe und einfache Mechanismen gelungen. 

Die Lösung wurde als der Strategy Management Process veröffentlicht. Es stellte sich heraus, dass sie ihrer Zeit weit voraus war. Der heutige Name ist Guided Self-OrganisationTM: So viele Freiheiten wie möglich wegen der agilen Anforderungen und so viel Steuerung wie nötig wegen der Stabilitätsanforderungen. 

Während der letzten 15 Jahre war keine andere Organisation zu finden, die ein ähnliches Niveau erreicht hat. Wo dies gelungen ist, war dies in einer Zeit, in der die Komplexität geringer war, und es keine wiederkehrenden Einsparungsprojekte gab. –Ist jemand der Meinung, dass eine Organisation ein besseres Niveau erreicht hat? Über einen kleinen “Health Check” ist leicht festzustellen, ob dies tatsächlich der Fall ist. 

Möchten Sie wissen ob diese Herausforderung bei Ihrem Unternehmen besteht und auf die Prioritätenliste gehört?    

Weitere Informationen 

Um als größeres Unternehmen in der heutigen Welt bestehen zu können, muss es auch auf Unternehmensebene agil werden. Um dies zu erreichen, müssen die interne Kommunikation und Entscheidungsprozesse mit der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit eines ICEs funktionieren, in alle Richtungen und auch auf Expertenniveau.  

Möglichkeiten
Ein “Health-Check Workshop” identifiziert ob die interne Kommunikation und Entscheidungsprozesse mit der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit eines ICEs funktionieren und welche Unzulänglichkeiten eventuell beseitigt werden müssen. 

Traditioneller oder agiler Ansatz, derselbe “Health Check” identifiziert ob Ihr Lösungsansatz über den positiven Umschlagpunkt hinauskommt, wo diese Herausforderung lösbar wird. 

Eine zielgerichtete, kostengünstige und risikoarme Einführung des ICE-Niveaus über die Erfahrungen mit Guided Self-OrganisationTM.  

4. Was außergewöhnlich erfolgreiche Projekte anders getan haben – Auch gegenüber den PMI- and Prince2-Methoden

Ein “Think Tank” hatte das Ziel, die Erfolgsraten von Projekten zu verbessern. Es gab endlose Diskussionen, ohne Aussicht auf Erfolg. Das änderte sich, nachdem man die Restriktion innerhalb von Projektmanagement zu suchen, losgelassen hat. Dies und unvoreingenommenes Zuhören lieferte Muster (“Patterns”) dessen was außergewöhnlich erfolgreiche Projekte anders getan hatten. 

Projekte die solche Muster eingesetzt haben:  Guided Self-Organisation (siehe Punkt 3) und das außergewöhnlich erfolgreiche Projekt zur Bekämpfung einer Kartoffelkrankheit mit dramatischen Folgen für die Kartoffelernte der Niederlande (der hierzu gehörige Artikel ist leider nur auf Niederländisch)

Ein entscheidendes Element für den Erfolg der Beispielprojekte war der teilweise, beziehungsweise strukturelle Einsatz der weitgehend unbekannten Methode de Monchy (gelinkte Seite leider nur auf Niederländisch). Bis heute ist dies die einzige gefundene Methode, die

  1. wegweisende Frage 2 beantwortet (die veränderbaren Ursachen, die sich hinter Symptomen verstecken);
  2. ausführbare Lösungsansätze identifiziert und
  3. Lösungsansätze über den Umschlagpunkt hinausbringt, wo sie ausführbar sind (wegweisende Frage 4).

Für den Fall, dass man anderer Ansicht ist: Über eine interaktive, 4-stündige Workshop-Demonstration ist zu klären ob andere Ansichten gerechtfertigt sind.

Möglichkeiten

Ein “Health-Check”-Ansatz zum Identifizieren ausführbarer Projekte (einschließlich der Methode de Monchy).

Das schnelle Auflösen endloser Diskussionen und Identifizierung eines ausführbaren “Solution Frameworks” .

Substantiell niedrigere Projektrisiken, Kosten und Durchlaufzeiten.

Substantiell höhere Erfolgsraten von Projekten. 

5. Diverse Mechanismen und Coaching-Techniken für komplexe Situationen 

Beispiel 1: Eine einzige, wiederkehrende Frage im globalen Governance-Prozess hat den Aufbau eines sehr bürokratischen und kostspieligen globalen Prozesses überflüssig gemacht.  

Beispiel 2: Ein Mechanismus hat rigide Ampeln in der virtuellen Welt von Organisationen durch das Prinzip des Kreisverkehrs ersetzt. Dies lieferte das offene, nicht-lineare Prozessmodell. Wissen und Informationen kamen wieder da an, wo sie benötigt wurden.

Beispiel 3: Um Resultate wie diese zu erreichen, wurde die Bürokratie eingesetzt. 

Möglichkeiten

Motivierte Mitarbeiter

Innovationen

Agiles handeln

Höhere Produktivität

Strukturelle Einsparungen

Teil II: Von Resultaten zu neuen Möglichkeiten in unbekannten Gebieten

1. Anstelle täglicher Wutausbrüche nur noch einen in zehn Jahren (ADHS); Erlernen des Lesens innerhalb von sechs Wochen (Legasthenie)

Diese Resultate ergaben sich in der Familie des Firmengründers, nachdem die Resultate der regulären Behandlungen unzureichend waren. Der Mechanismus über den dies möglich wurde, ist über den Einsatz von Techniken für den Umgang mit Kapazitätsengpässen zu erklären. Eine dieser Techniken sehen wir, wenn Navigationsgeräte uns einen Umweg empfehlen um einen Stau zu vermeiden (siehe auch wegweisende Frage 4).

Während dies bekannte Techniken bei Ingenieurdisziplinen sind, stellte sich heraus, dass bei der Hirnforschung auf den Gebieten von ADHS, Legasthenie, Autismus und dergleichen mehr keine Forschungsberichte zu finden waren, die diese Kenntnisse eingesetzt haben. Anstelle dessen gab es Reaktionen wie „Interessant! Passt leider nicht in meine Disziplin“.

Über die On Mental Health Stiftung und das ‚Zorgdenkers Netwerk‘, ein Netzwerk auf dem Gebiet des Gesundheitswesens der Niederlande, stellte sich heraus, dass viele Betroffene ähnliche Erfahrungen gemacht haben, sowohl bei geistigen, als auch bei körperlichen Leiden.

Techniken zur Vermeidung von Staus im Gehirn

Möglichkeiten

Die Einsparung von Milliarden Euros durch Therapien, die gute bzw. ausgezeichnete Resultate liefern, einen reduzierten Bedarf an sonderpädagogischen Schulformen, sowie eine strukturelle Reduzierung des Mobbings, Vandalismus und der Kriminalität. 

Die Möglichkeit viel unnötiges Leiden zu vermeiden; bei den Betroffenen, aber auch bis hin zur Vermeidung von Amokläufen in unseren Schulen.

Die schnelle und zugleich verantwortungsbewusste Identifizierung der besseren Therapien und Prioritäten für wissenschaftliche Forschungsprojekte: Möglich über Therapien, die die nötigen Resultate geliefert haben, nachdem die Resultate der üblichen Vorgehensweisen unzureichend waren, Kenntnisse aus anderen wissenschaftlichen Disziplinen und über das weiter oben bei Punkt 5 angegebene, offene Prozessmodell. 

2. Das Gesundheitssystem: Große Quellen warten darauf eingesetzt zu werden 

Die meisten westlichen Länder haben ein sehr gutes Gesundheitssystem. Dem steht ein entsprechender Preis gegenüber. Um den weiter auflaufenden Kosten entgegen zu wirken, hat es viele Einsparungsprojekte gegeben. Dennoch bleiben die Kosten auflaufen. Wir erfahren die Folgen als Verschieben von Kosten auf Patienten und die Schwächsten im System; Schlagzeilen herzzerreißender Situationen; Burnouts van Mitarbeitern im Gesundheitssystems und Einladungen für Innovationen, die aber in das Denken passen müssen, durch das die heutige Situation entstanden ist.  

Mit den oben angegebenen ADHS- und Legasthenie-Erfahrungen  und den Erfahrungen beim ‚Zorgdenkers Netwerk‘ hat sich etwas erstaunliches ergeben: Die “highest-Impact” Quellen um das Gesundheitssystem bezahlbar zu machen und herzzerreißende Situationen zu vermeiden, wachten immer noch darauf eingesetzt zu werden.

Im Nachfolgenden die gefunden Quellen:

  • Die unnötige Bürokratie und Komplexität.
  • Therapien, die die gewünschten Resultate geliefert haben, nachdem dies über den offiziellen Weg nicht gelungen ist.
  • “Out-of-the-box” Denken und ein “out-of-Box Innovation Track” neben den üblichen Vorgehensweisen.
  • Menschliche Kernwerte wie die Gesundheit sind etwas wichtiger als kommerzielle Ziele und Prozeduren.

Weitere Informationen gibt es über das “Zorgdenkers Network” (leider nur auf Niederländisch). Hierzu gehört eine seriöse Schätzung, wodurch sich ergibt, dass jährlich €15 Milliarden für die unnötige Bürokratie und Komplexität im niederländischen Gesundheitssystem ausgegeben werden. Die totalen Kosten des Gesundheitssystem betragen €90 Milliarden. 

Ein gesundes Gesundheitssystem

Möglichkeiten

Mit den Niederlanden als Basis für das Einsparungspotential: Einsparungen von 15% durch eine zielgerichtete Eliminierung unnötiger Bürokratie und Komplexität über deren Kernursache (siehe auch Punkt 2 weiter oben). 

Die schnelle und zugleich verantwortungsbewusste Identifizierung der besseren Therapien und Prioritäten für wissenschaftliche Forschungsprojekte: Möglich über Therapien, die die nötigen Resultate geliefert haben, nachdem die Resultate der üblichen Vorgehensweisen unzureichend waren, Kenntnisse aus anderen wissenschaftlichen Disziplinen und über das weiter oben bei Punkt 5 angegebene, offene Prozessmodell. 

Einsparung weiterer Milliarden durch die vorige Möglichkeit. 

“Lowest-Effort/highest-Impact” Resultate durch einen “out-of-the-Box Innovation Track”.

3. Ein Patent für die nächste Generation künstlicher Intelligenz (KI)

Im Gegensatz zu der heutigen, auf der Mathematik aufbauenden KI, beruht dieser Ansatz auf den Architekturelementen des menschlichen Gehirns. Er funktioniert beinahe ohne die Mathematik. Dies ist nötig, weil, durch diese Architekturelemente, kein Spielraum für das Berechnen von mathematischen Formeln besteht und die unter Teil I, Punkt 2 angegebene Kernursache lähmender Bürokratie und überwältigender Komplexität auch hier zutreffen muss. 

 

Möglichkeiten

Resultate auf Gebieten wo die heutige KI auf zu vielen Hindernissen festläuft.